Auch in schwierigen Zeiten erfolgreich

Im Zuge der Covid-19-Pandemie und ihren Einschränkungen für das gesellschaftliche und sportliche Leben gibt es ja scheinbar nichts was es nicht gibt. Man muss also flexibel reagieren und aus der Situation das beste machen. Und genau das ist dem Vorstand des heimischen TC Rot-Weiß in den letzten Monaten eindrucksvoll gelungen.

Auf einer unter erschwerten Vorzeichen (3G-Regel), in ungewohnter Umgebung (Clubhaus) und zu einem noch ungewohnteren Zeitpunkt (29. Oktober) durchgeführten Jahreshauptversammlung 2021 zeigte sich genau jene Flexibilität und Kreativität die unseren Club nun schon seit einigen Jahren auf allen Ebenen beliebt und erfolgreich macht. So konnte der 1. Vorsitzende Stephan Brauckmann mit berechtigtem Stolz auf positive sportliche Entwicklungen insbesondere im Herrenbereich verweisen, wo das außerordentlich junge Team sowohl im Winter als auch im Sommer den Aufstieg realisieren konnte.

Mit der Durchführung von LK-Turnieren macht man sich zudem auch über die Kreisgrenzen hinaus wieder einen Namen und konnte sogar einen neuen spielstarken Akteur für die kommende Spielzeit hinzugewinnen.

Ein weiteres Indiz dafür, dass man sich auf dem richtigen Weg befindet ist die beständig wachsende Anzahl von Vereinsmitgliedern insbesondere auch im Jugendbereich und ein Absinken des Altersdurchschnitts. Gegen den allgemeinen Trend von WTV und DTB prosperiert man am Hindenburg-Hain und peilt zeitnah die Marke von über 200 Vereinsmitgliedern an. Diese werden in naher Zukunft dann unter verbesserten und zeitgemäßen Rahmenbedingungen dem weißen Sport frönen können.

Denn neben der Installation einer stationären Bewässerungsanlage konnte der Vorstand im Rahmen des Projekts „moderne Sportstätten 2022“ durch akribische und detailverliebte Arbeit Gelder in nicht unerheblicher Höhe zur Modernisierung der Platzanlage, insbesondere des Clubhauses generieren.

So verwunderte es auch nicht, dass alle Anwesenden dem Vorstand für ein weiters Jahr ihr Vertrauen aussprachen. Das erfolgreiche Gremium bleibt in seiner Zusammensetzung unverändert und wird weitere Weichen für eine florierende Vereinszukunft stellen.

Bericht des Jugendwartes 2021

Unser Verein zählt mittlerweile ca. 45 Kinder u. Jugendliche, darunter auch zwei der jüngsten Mitglieder mit 3 Jahren. Ein Grund dafür ist das wie jedes Jahr erfolgreiche Tenniscamp in den Sommerferien. Dieses Jahr waren die Plätze jedoch besonders schnell vergriffen und von den 25 Teilnehmenden konnten 11 Jugendliche für den Verein gewonnen werden. Für den reibungslosen Ablauf auf den Plätzen sorgten Didi, Thomas, Katharina, Robin Erdmann und Cedric, welche den Kindern das Tennisspiel, mit viel Spaß und Spiel, näher brachten.
Darüber hinaus trainiert Thomas an der OGS eine weitere Gruppe. Diese findet immer mittwochs, sowohl im Sommer als auch in der Halle statt.

Letztes Jahr- Pandemie bedingt- und dieses Jahr aufgrund der Umbauten am Station ist der „Integrations-Cup“ am benachbarten Fußballverein zum zweiten Mal in Folge ausgefallen. Wir bleiben mit den Verantwortlichen in Kontakt und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen im nächsten Jahr.

Zu guter Letzt ein Blick auf unsere Jugendmannschaft. Wir haben in diesem Jahr eine U18 Mädchenmannschaft mit 5 Spielerinnen gestellt. In einer Liga mit sechs weiteren Mannschaften haben sich unsere Mädels bis an die Tabellenführung gekämpft und haben die Saison als Gruppensieger beendet. Herzlichen Glückwunsch an die Spielerinnen!
Dies lässt auf die nächste Saison hoffen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Mitgliedern eine gesunde und erfolgreiche Wintersaison 21/22.

Robin Wirth (1. Jugendwart)

Aufstiegsfeier und Schleifchen-Turnier krönen gute Saison

Galerie

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Am vergangenen Wochenende fand unser traditionelles Schleifchen-Turnier zum Saisonabschluss statt. Mitspielen konnten alle Vereinsmitglieder, egal ob ganz neu dabei oder alteingesessen. Gespielt wurde im Doppel- bzw. Mixed-Modus, unsere etablierte Turnierleitung, bestehend aus Didi Ericke und Mirko Wendel, haben gekonnt die … Weiterlesen

Saisoneröffnung 2021

Liebe Tennisfreunde,

endlich ist es soweit, die Sommersaison steht vor der Tür und die Plätze sind ab Mittwoch, den 28. April – natürlich unter Einhaltung aller Coronaregeln – für ein erstes Match bespielbar.
Da die Asche auf Grund des Nachtfrostes der letzten Tage und Wochen noch sehr weich und anfällig ist, möchten Vorstand und Platzwart um ein besonders verantwortungsvolles und vorbildliches Verhalten bitten. Hierzu gehört neben der obligatorischen Platzpflege insbesondere die Nachsorge mit dem Scharrierholz. Zudem empfiehlt es sich, anfangs ältere Schuhe mit eher wenig Profil zu tragen.
Wir wünschen allen Mitgliedern einen guten Start in eine hoffentlich erfolgreiche und vor allem gesunde Sommerspielzeit 2021

Mit sportlichem Gruß

DER VORSTAND

Richtlinien für das Tennisspielen im Verein

Gemäß Infektionsschutzgesetz des Bundes vom 23. April 2021, zunächst befristet bis zum 30. Juni 2021.

In der Verantwortung des Vereins:

1. Es dürfen bis auf Weiteres nur Vereinsmitglieder die Anlage betreten. Gäste sind daher zunächst leider nicht zulässig. Nach Zugang muss das Eingangstor von innen abgeschlossen werden.
2. Um den Spielbetrieb zu gewährleisten, benutzen die Aktiven die Belegungstafel. Es ist nur Einzelspiel erlaubt!
3. Bitte vor Spielbeginn in die an der Belegungstafel ausgehängte Liste eintragen.
4. Zu Beginn mit möglichst profillosen Tennisschuhen (glatte Sohle) spielen.
5. Händewaschen mit Seife an den Waschbecken.
6. Ausschließlich Einweg-Papierhandtücher benutzen.
7. Desinfektionsmittel sind im Eingangsbereich und an den Waschbecken bereitgestellt.
8. Toiletten sind zugänglich und rein zu halten.
9. Umkleidekabinen und Duschen bleiben zunächst geschlossen und sind nicht zugänglich. Daher bitte in Tenniskleidung die Platzanlage betreten.
10. Die Spielerbänke/-stühle bleiben mit mind. 2 Meter Abstand stehen.
11. Regelmäßige Leerung der Abfallkörbe.
12. Die Nutzung der Clubgaststätte richtet sich nach den jeweils gültigen gesetzlichen Verordnungen für die Gastronomie!
13. Bei Aufenthalt auf der Tennisanlage, ohne aktiv zu spielen, wird das Tragen eines Nasen-/Mundschutzes erforderlich, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
14. Wartebereiche für Spieler sind markiert, um die Abstandsregelung an der Belegungstafel und den sanitären Einrichtungen sicherzustellen.
15. Nach Spielende muss die Tennisanlage zeitnah unter Beachtung der Abstände verlassen und das Eingangstor abgeschlossen werden.

In der Verantwortung der Spieler und Trainer:

1. Bei Krankheitssymptomen wie Fieber und Husten zu Hause bleiben.
2. Tennissachen getrennt vom Spielpartner ablegen.
3. Kein Handshake
4. Eigenes sauberes Handtuch (z.B. als Unterlage fürs Sitzen, Schweiß abwischen)
5. Der Mindestabstand von 2 Meter zu anderen Personen muss zu jeder Zeit auf der Anlage eingehalten werden.
6. Kinder unter 12 Jahren brauchen eine erwachsene Begleitperson zum Betreten der Tennisanlage.

Der Vorstand

Download PDF-Version